Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Albasini holt zweiten Tagessieg und Gelbes Trikot

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Albasini holt zweiten Tagessieg und Gelbes Trikot

01.05.2014, 18:04 Uhr | dpa

Albasini holt zweiten Tagessieg und Gelbes Trikot. Michael Albasini sicherte sich den Tagessieg nach 166,5 Kilometern.

Michael Albasini sicherte sich den Tagessieg nach 166,5 Kilometern. Foto: Jean-Christophe Bott. (Quelle: dpa)

Montreux (dpa) - Radprofi Michael Albasini hat in Montreux die zweite Etappe der Tour de Romandie gewonnen. Der Schweizer wiederholte nach 166,5 Kilometern seinen Tageserfolg vom Vortag und schnappte sich auch noch das Gelbe Trikot.

Die Führung im Gesamtklassement musste der Pole Michal Kwiatkowski aus Tony Martins Team Omega-Quick Step abgeben. Er liegt jetzt fünf Sekunden hinter Albasini.

Platz zehn in Montreux belegte der Tour-de-France-Sieger Christopher Froome, für den langsam die heiße Phase der Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt in Frankreich beginnt. Der Brite hatte zuletzt den Frühjahrs-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich wegen einer leichten Bronchitis absagen müssen.

Vom Start weg bestimmten am Donnerstag wieder die einheimischen Radprofis das stark besetzte Rennen. Pirmin Lang und Martin Kohler rissen aus und wurden erst 3000 Meter vor dem Ziel wieder eingeholt. Zu diesem Zeitpunkt war der Arnstädter Topsprinter Marcel Kittel auf dem hügeligen Final-Kurs schon nicht mehr im Vorderfeld dabei. So konnte er in den Schlussspurt nicht eingreifen.

Wegen heftigen Schneefalls auf dem 2005 Meter hohen Simplonpass war die Auftakt-Etappe am Vortag auf 88 Kilometer verkürzt worden. Ursprünglich hätte sie über insgesamt 203 Kilometer und den Anstieg der ersten Kategorie führen sollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal