Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Gerdemann gewinnt Königsetappe in Aserbaidschan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Gerdemann gewinnt Königsetappe in Aserbaidschan

10.05.2014, 16:55 Uhr | dpa

Gerdemann gewinnt Königsetappe in Aserbaidschan. Linus Gerdemann kann noch gewinnen.

Linus Gerdemann kann noch gewinnen. Foto: Hendrik Schmidt. (Quelle: dpa)

Baku (dpa) - Der frühere Deutschland-Tour-Gewinner Linus Gerdemann hat nach fast drei Jahren wieder einen Profisieg eingefahren.

Der inzwischen für das südafrikanische Team MTN-Qhubeka aktive Radprofi gewann die vierte Etappe der Aserbaidschan-Rundfahrt über 115 Kilometer von Qabala nach Pirqulu vor dem Russen Ilnur Sacharin und dem Ukrainer Witali Buts. Es war Gerdemanns erster Sieg seit seinem Erfolg bei der Luxemburg-Rundfahrt im Mai 2011. "Ich habe etwas zu früh attackiert, aber es hat geklappt", sagte er dem Internet-Portal "radsport-news.com". Bereits vor dem ersten Berg des Tages attackierte der Tour-Etappengewinner von 2007 und sicherte sich auch die erste Bergwertung.

Gerdemann ließ sich auf dem Weg zum Tagessieg auch nicht durch eine gebrochene Speiche auf den letzten Kilometern stoppen. Allerdings wartete Sacharin auf seinen Begleiter und nahm gemeinsam mit ihm den Schlussanstieg in Angriff. "Sacharin ist ein sehr fairer Sportler und ein sehr starker Fahrer, der das Führungstrikot verdient hat", lobte Gerdemann den Russen, der im Klassement nun vor Buts und dem Spanier Luis Mas rangiert.

Der 31-Jährige, der 2007 eine Bergetappe bei der Tour de France gewann, galt einst als Hoffnungsträger des deutschen Radsports. Doch weder bei Milram noch beim Team Leopard beziehungsweise bei RadioShack konnte er an seine einst guten Leistungen anknüpfen. 2013 stand er ohne Team da, ehe ihn MTN-Qhubeka verpflichtete.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal