Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Wiggins gewinnt Zeitfahren in USA - Voigt Neunter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Wiggins gewinnt Zeitfahren in USA - Voigt Neunter

13.05.2014, 10:26 Uhr | dpa

Wiggins gewinnt Zeitfahren in USA - Voigt Neunter. Jens Voigt hat noch immer starke Beine.

Jens Voigt hat noch immer starke Beine. Foto: dpa. (Quelle: dpa)

Folsom (dpa) - Radprofi Bradley Wiggins hat sich mit einem eindrucksvollen Sieg beim Zeitfahren der 9. Kalifornien-Rundfahrt nachdrücklich für das Tour-de-France-Team der Sky-Mannschaft empfohlen.

Der Toursieger von 2012, der in der Vorsaison überhaupt nicht zurecht kam, ließ der Konkurrenz über 20,1 Kilometer in Folsom keine Chance.

Der 34 Jahre alte Brite, den die Queen 2013 zum Ritter geschlagen hatte, fuhr 23:18 Minuten und damit einen Schnitt von 51,5 km/h. Zweiter mit 44 Sekunden Rückstand wurde bei großer Hitze der Australier Rohan Dennis vor dem US-Profi Taylor Phinney (+52). Wiggins übernahm damit auch das Leadertrikot und steuert auf einen Gesamtsieg zu.

Als bester deutscher Radprofi belegte der Liebling der US-Fans, der 42 Jahre alte Jens Voigt, mit 1:24 Minute Rückstand den neunten Platz. Am Vortag hatte erst das Zielfoto zugunsten von Ex-Weltmeister Mark Cavendish gegen John Degenkolb entschieden.

Die Rundfahrt wird mit der Königsetappe über 174,5 Kilometer langen Teilstück von San Jose zum Mount Diablo State Park fortgesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017