Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rogers gewinnt 11. Giro-Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Rogers gewinnt 11. Giro-Etappe

21.05.2014, 18:10 Uhr | dpa

Rogers gewinnt 11. Giro-Etappe. Michael Rogers gewinnt mit deutlichem Vorsprung.

Michael Rogers gewinnt mit deutlichem Vorsprung. Foto: Luca Zennaro. (Quelle: dpa)

Savona (dpa) - Der frühere Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers hat die elfte Etappe des 97. Giro d'Italia gewonnen. Der Australier vom Rad-Team Tinkoff-Saxo setzte sich über die 249 Kilometer von Collecchio nach Savona mit zehn Sekunden Vorsprung gegen die erste Verfolgergruppe durch.

Auf Platz zwei sprintete der Freiburger Simon Geschke vom Team Giant-Shimano vor dem Italiener Enrico Battaglin von Bardiani-CSF. Cadel Evans verteidigte das Rosa Trikot des Gesamtführenden. Der Australier hat weiter 57 Sekunden Vorsprung auf den Kolumbianer Rigoberto Uran vom Quick-Step-Team.

Seine Führung in der Bergwertung baute der Kolumbianer Julian Arredondo aus. Die zwölfte Etappe - ein Einzelzeitfahren - geht am Donnerstag über 42 Kilometer von Barbaresco nach Barolo.

"Das war eine Attacke aus dem Bauch heraus. Ich habe gesehen, dass die Kapitäne sich angeschaut haben", sagte Rogers im Ziel: "Das war meine Chance und ich habe sie ergriffen."

Rogers war nach einem positiven Clenbuterol-Test und einer mehrmonatigen Suspendierung erst im Frühjahr vom Dopingvorwurf freigesprochen worden. Sein Comeback bestritt er im April bei Lüttich-Bastogne-Lüttich. "Der Radsport war unfair zu ihm in den vergangenen Monaten, und ich hoffe, dass es jetzt wieder besser für ihn laufen wird", sagte der Gesamtführende Evans.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal