Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Toursieger Froome fordert mehr Dopingtests im Training

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Toursieger Froome fordert mehr Dopingtests im Training

29.05.2014, 14:45 Uhr | dpa

Toursieger Froome fordert mehr Dopingtests im Training. Christopher Froome (r) und Alberto Contador wurden im Trainingslager nicht kontrolliert.

Christopher Froome (r) und Alberto Contador wurden im Trainingslager nicht kontrolliert. Foto: Toni Albir. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Radprofi Christopher Froome fordert mehr Doping-Kontrollen außerhalb des Wettkampfs.

Der Tour-de-France-Sieger bemängelte, dass er und die potenziellen Tour-Favoriten Vincenzo Nibali (Italien) und Alberto Contador (Spanien) im Höhentrainingslager auf Teneriffa mit dem 3 718 Meter hohen Mount Teide nicht kontrolliert worden seien.

"Drei Hauptfavoriten sind auf dem Mount Teide und nicht eine Trainingskontrolle in zwei Wochen findet statt - enttäuschend", twitterte der Brite aus dem Sky-Team. "Wir sind alle im selben Hotel, nur wenige Türen von einander entfernt - in dieser wichtigen Saison-Vorbereitung nicht zu kontrollieren, ist nicht sehr hilfreich" erklärte Froome dem Internetportal Cyclingnews und fügte an: "Die Anti-Doping-Kontrolleure müssen sich im Juli nicht vor den Medien rechtfertigen, sondern wir für unsere Leistungen".

Mit dem jetzt abgeschlossenen Trainingslager auf Teneriffa und dem anschließenden Härtetest bei der Dauphiné-Rundfahrt läuft Froomes Vorbereitung auf die am 5. Juli in Leeds/England beginnende Frankreich-Rundfahrt auf Hochtouren. "Ich wurde dort einmal getestet, war aber schon vier oder fünfmal auf Teneriffa", beklagte sich Froome.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal