Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Sieg als Solist: Greipel feiert Premiere in Luxemburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Sieg als Solist: Greipel feiert Premiere in Luxemburg

09.06.2014, 13:59 Uhr | dpa

Sieg als Solist: Greipel feiert Premiere in Luxemburg. André Greipel setzte sich als Solist durch.

André Greipel setzte sich als Solist durch. Foto: Bas Czerwinski. (Quelle: dpa)

Luxemburg (dpa) - Der deutsche Radsport-Meister André Greipel hat zum Abschluss der 74. Luxemburg-Rundfahrt als Solist seinen zweiten Etappensieg geschafft und die Konkurrenz verblüfft.

Der gebürtige Rostocker setzte sich am Pfingstsonntag vor dem Ziel vom Hauptfeld ab und fuhr nach 168 Kilometern mit 14 Sekunden Vorsprung allein über den Zielstrich. Es war das erste Mal, dass der Sprintspezialist bei einem Ausreißversuch erfolgreich war.

Nachdem er bereits die erste Etappe im Massenspurt für sich entschieden hatte, war es bereits der zehnte Saisonerfolg für Greipel. Der Däne Matti Breschel gewann den Sprint der Verfolger und sicherte sich den Gesamtsieg. Die Luxemburg-Rundfahrt war erst Greipels zweites Rennen nach seiner Schulter-Operation.

Maßgeblichen Anteil am ungewöhnlichen Schluss-Erfolg Greipels hatte sein Teamgefährte Greg Henderson, der seinem Kapitän den Weg ebnete. "Das war die längste Sprint-Vorbereitung, die ich in meiner Karriere gefahren bin", sagte der Neuseeländer dem Internet-Anbieter cyclingnews.com.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal