Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Arndt gewinnt dritte Dauphiné-Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Arndt gewinnt dritte Dauphiné-Etappe

10.06.2014, 16:14 Uhr | dpa

Arndt gewinnt dritte Dauphiné-Etappe. Nikias Arndt gewann die dritte Etappe im Osten Frankreichs.

Nikias Arndt gewann die dritte Etappe im Osten Frankreichs. Foto: Tobias Kleinschmidt. (Quelle: dpa)

Teil (dpa) - Nikias Arndt aus Buchholz hat die dritte Etappe der Dauphiné-Rundfahrt im Massensprint gewonnen. Er siegte vor dem Belgier Kris Boeckmans und feierte damit seinen bisher größten Erfolg als Radprofi.

Der 22 Jahre alte Teamkollege der Topsprinter Marcel Kittel und John Degenkolb triumphierte nach 194 Kilometern in Teil nach Zielfoto-Entscheid. An der hartumkämpften Spitze im Gesamtklassement hat sich nichts geändert: Der Tour-de-France-Sieger Chris Froome, Gewinner der ersten beiden Etappen der Tour-Generalprobe, liegt weiter 12 Sekunden vor dem zweifachen Toursieger Alberto Contador aus Spanien.

Die beiden Protagonisten, die sich knapp einen Monat vor der 101. Frankreich-Rundfahrt offensichtlich schon in der richtigen Verfassung für den Saisonhöhepunkt befinden, hatten quasi eine Ruhetag. Trotz zweier mittlerer Steigungen weit genug vom Ziel entfernt, gehörte die Etappe den Sprintern. Das dürfte sich schon am Mittwoch wieder ändern.

Im Vorjahr hatte Froome die Dauphiné-Rundfahrt gewonnen und anschließend die Tour-de-France. Dieselbe Triumphfahrt schwebt ihm jetzt wieder vor. Allerdings scheint Contador als sein Hauptkonkurrent viel besser in Form als im vergangenen Jahr. 2013 war der Spanier Tour-Vierter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal