Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Dauphiné: Froome stürzt - Bakelants gewinnt 6. Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Dauphiné: Froome stürzt - Bakelants gewinnt 6. Etappe

13.06.2014, 15:24 Uhr | dpa

Dauphiné: Froome stürzt - Bakelants gewinnt 6. Etappe. Christopher Froome blieb trotz des Sturzes Erster.

Christopher Froome blieb trotz des Sturzes Erster. Foto: Yoan Valat. (Quelle: dpa)

Poisy (dpa) - Christopher Froome ist auf der sechsten Etappe der Daupnhiné-Rundfahrt gestürzt, konnte sein Gelbes Trikot als Spitzenreiter aber verteidigen.

Der Tour-de-France-Gewinner aus Großbritannien führt vor den beiden entscheidenden Etappen am Wochenende weiter mit jeweils zwölf Sekunden vor Alberto Contador (Spanien) und der Neuentdeckung Wilco Kelderman (Niederlande). Den Tagessieg in Poisy feierte nach 179 Kilometern der Belgier Jan Bakelants als schnellster einer zweiköpfigen Ausreißergruppe vor Lieuwe Westra aus den Niederlanden.

Froome überquerte die Ziellinie mit einer Leidensmiene. Der 29 Jahre ale Dauphiné-Sieger des Vorjahres blutete aus Schürfwunden am linken Knie, am Ellenbogen und an der Hüfte. Er hatte in einer Abfahrt eine Kurve verpasst und landete in der Böschung. Allerdings konnte er seine Fahrt kurz nach dem Zwischenfall wieder fortsetzen. Im Feld funktionierte das ungeschriebene Gesetz des Stillhaltens, dass ein gestürzter Spitzenreiter nicht attackiert wird.

Am Freitag belegte der 42 Jahre alte Berliner Jens Voigt, wie die Tagesbesten Mitglied einer ursprünglich 16 Fahrer starken Ausreißergruppe, den sechsten Platz. Er dürfte damit weiter Punkte für seine 17. Tour-Nominierung gesammelt haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal