Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de Suisse 2014: Tony Martin bleibt im Gelben Trikot

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Tony Martin bleibt im Gelben Trikot der Tour de Suisse

16.06.2014, 18:50 Uhr | dpa

Tour de Suisse 2014: Tony Martin bleibt im Gelben Trikot. Tony Martin verteidigte das Gelbe Trikot.

Tony Martin verteidigte das Gelbe Trikot. Foto: Jean-Christophe Bott. (Quelle: dpa)

Heiden (dpa) - Tony Martin bleibt Gesamtführender bei der 78. Tour de Suisse. Auch auf der dritten Etappe am Montag verteidigte der deutsche Radprofi sein Gelbes Trikot erfolgreich.

Beim Etappensieg des Slowaken Peter Sagan kam Martin am Ende des 203 Kilometer langen Teilstücks bei ansteigendem Zielabschnitt mit der ersten Gruppe an. Der 29 Jahre alte Zeitfahr-Spezialist Martin hatte zum Auftakt der Schweiz-Rundfahrt am Samstag ein anspruchsvolles Einzelzeitfahren über 9,4 Kilometer mit sechs Sekunden Vorsprung gewonnen und das Gelbe Trikot übernommen.

Der Wahlschweizer spekuliert bei der Generalprobe für die am 5. Juli beginnende Tour de France allerdings wohl weniger auf den Gesamtsieg. Sein großes Augenmerk liegt eher auf dem 24,7 Kilometer langen Zeitfahren am Freitag in Worb.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal