Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

WADA: Kein Regelbruch bei Froomes Sondergenehmigung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

WADA: Kein Regelbruch bei Froomes Sondergenehmigung

17.06.2014, 10:51 Uhr | dpa

WADA: Kein Regelbruch bei Froomes Sondergenehmigung. Christopher Froome (r) leidet nach eigenen Angaben an Belastungsasthma.

Christopher Froome (r) leidet nach eigenen Angaben an Belastungsasthma. Foto: Etienne Bornet. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Bei der Erteilung einer medizinischen Sondergenehmigung für den Radprofi Chris Froome während der Tour de Romandie ist alles korrekt abgelaufen. Das teilte die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA mit.

Dem Radsport-Weltverband UCI war in der französischen Zeitung "Journal du Dimanche" vorgeworfen worden, den WADA-Code verletzt zu haben. Dem Tour-de-France-Sieger aus Großbritannien war von der UCI am 29. April der Einsatz eines kortekoidhaltigen Sprays zum Inhalieren gestattet worden. Eine Abstimmung dafür mit dem zuständigen TUE-Komitee aus mindestens drei unabhängigen Medizinern habe stattgefunden, erklärte die WADA nach Prüfung des Vorfalls.

Froome litt im April unter starken Hustenanfällen, die ihn gezwungen hatten, den Frühjahrs-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich abzusagen. Bei der folgenden Tour de Romandie in der Schweiz hatte der Sky-Teamarzt für Froome die Sonderzuteilung des ansonsten verbotenen Kortisons erbeten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal