Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de Suisse: Tony Martin verteidigt Gelb

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Tour de Suisse: Tony Martin verteidigt Gelb

18.06.2014, 17:54 Uhr | dpa

Tour de Suisse: Tony Martin verteidigt Gelb. Tony Martin fährt bei der Tour de Suisse weiter im Gelben Trikot.

Tony Martin fährt bei der Tour de Suisse weiter im Gelben Trikot. Foto: Jean-Christophe Bott. (Quelle: dpa)

Büren (dpa) - Tony Martin fährt bei der Tour de Suisse weiter im Gelben Trikot. Auf der weitgehend flachen fünften Etappe konnte der deutsche Radprofi seine Gesamtführung erneut mit Erfolg verteidigen.

Beim Sieg des Italieners Sacha Modolo im Massensprint kam der 29 Jahre alte Zeitfahr-Weltmeister mit dem Hauptfeld an. John Degenkolb (Frankfurt/Main) wurde Etappendritter.

Das fünfte von neun Teilstücken der diesjährigen Schweiz-Rundfahrt führte über 184 Kilometer von Ossingen nach Büren. Je zwei Anstiege der dritten und vierten Kategorie waren zu bewältigen. Eine dreiköpfige Ausreißergruppe wurde vom Feld, in dem Martins Team Omega-Pharma-Quickstep erneut gute Tempoarbeit leistete, zehn Kilometer vor dem Ziel eingeholt.

Dann formierten sich die Sprintspezialisten, von denen Modolo vor dem Slowaken Peter Sagan als Erster über die Ziellinie rollte. Bei dem von vielen Kurven und engen Passagen geprägten Finish kam es zu einem Sturz, in den auch der britische Topsprinter Mark Cavendish verwickelt war.

Der ehemalige Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins (Großbritannien) war bereits am Morgen nach seinem Sturz vom Dienstag vorzeitig ausgestiegen. Er kehrt zur Behandlung von Prellungen und Schürfwunden nach Großbritannien zurück. In diesem Jahr hat ihn das Team Sky nicht für die Tour nominiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal