Sie sind hier: Home > Sport > Radsport >

Niederländer Boom gewinnt Kopfsteinpflaster-Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Niederländer Boom gewinnt Kopfsteinpflaster-Etappe

09.07.2014, 17:40 Uhr | dpa

Niederländer Boom gewinnt Kopfsteinpflaster-Etappe. Lars Boom gewann die Pflastersteinetappe.

Lars Boom gewann die Pflastersteinetappe. Foto: Yoan Valat. (Quelle: dpa)

Arenberg (dpa) - Überschattet von der Aufgabe des Vorjahressiegers Chris Froome hat der Niederländer Lars Boom die dramatische fünfte Etappe der 101. Tour de France gewonnen.

Der Fahrer vom Team Belkin siegte nach 155 Kilometern, davon gut 13 Kilometer über die berüchtigten Kopfsteinpflaster-Passagen, von Ypern nach Arenberg als Solist vor dem Dänen Jakob Fuglsang und dem italienischen Gesamtersten Vincenzo Nibali. Froome musste das Rennen beenden, nachdem er zweimal schwer gestürzt war. Erster Anwärter auf den Gesamtsieg ist Nibali, der das Gelbe Trikot erfolgreich verteidigte und seinem Rivalen Alberto Contador (Spanien) viel Zeit abknöpfte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017