Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Contador plant mit Vuelta-Start

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Contador plant mit Vuelta-Start

20.07.2014, 16:34 Uhr | dpa

Contador plant mit Vuelta-Start. Alberto Contador will die Vuelta fahren.

Alberto Contador will die Vuelta fahren. Foto: J. L. Pino. (Quelle: dpa)

Nimes (dpa) - Der spanische Radstar Alberto Contador hat nach seinem verletzungsbedingten Ausscheiden bei der 101. Tour de France einen Start bei der Spanien-Rundfahrt fest eingeplant.

"Es ist keine Frage, ob ich an der Vuelta teilnehme. Es ist die Frage, ob ich in Form sein kann. Ich möchte teilnehmen und ich möchte das Rennen in meiner Heimat genießen. Ich bin richtig motiviert. Ich hoffe, dass die Heilung meines Beines gut verläuft", sagte der zweimalige Tour-Champion dem spanischen TV-Sender Teledeportes. Contador war am vergangenen Montag auf der Vogesen-Etappe schwer gestürzt und hatte sich das Schienbein gebrochen.

Die nächsten drei Wochen müsse er noch mit dem Training aussetzen, ergänzte Contador. "Die Entzündung ist zurückgegangen, aber ich habe immer noch große Schmerzen", sagte er.

Bei der Vuelta könnte es dann zum Duell mit Tour-Vorjahressieger Chris Froome kommen. Der Zweikampf war in Frankreich ausgefallen. Froome war ebenfalls gestürzt und hatte Brüche an beiden Händen erlitten. Bei der Vuelta winkt sogar ein prominenter Dreikampf. Auch der kolumbianische Giro-Sieger Nairo Quintana will starten.



Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017