Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport-WM: Martin führt deutsches WM-Aufgebot an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Radsport-WM: Martin führt deutsches WM-Aufgebot an

25.08.2014, 13:39 Uhr | dpa

Radsport-WM: Martin führt deutsches WM-Aufgebot an. Tony Martin will seinen Titel im Zeitfahren erfolgreich verteidigen.

Tony Martin will seinen Titel im Zeitfahren erfolgreich verteidigen. Foto: Bas Czerwinski. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin führt das vorläufige Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) für die Straßen-WM im spanischen Ponferrada (21. bis 28. September) an.

Für das Zeitfahren nominierte der BDR neben Titelverteidiger und Topfavorit Martin vier weitere Fahrer, von denen noch zwei gestrichen werden. Mit Blick auf das Straßenrennen sind 14 Fahrer im erweiterten Kreis, die deutsche Mannschaft darf mit neun Athleten an den Start gehen. Die größten Chancen auf eine vordere Platzierung werden John Degenkolb, der WM-Vierte von 2011, eingeräumt.

Das deutsche WM-Aufgebot im Überblick:

Zeitfahren (drei Startplätze): Tony Martin (Eschborn), Nikias Arndt (Bonn), Patrick Gretsch (Erfurt), Jasha Sütterlin (Freiburg), Lars Teutenberg (Köln)

Straßenrennen (neun Startplätze): Marcus Burghardt (Samerberg), John Degenkolb (Frankfurt), Johannes Fröhlinger (Freiburg), Simon Geschke (Freiburg), André Greipel (Hürth), Christian Knees (Bonn), Michel Koch (Düsseldorf), Paul Martens (Rostock), Tony Martin (Eschborn), Dominic Nerz (Wangen), Jasha Sütterlin (Freiburg), Paul Voß (Bielefeld), Björn Thurau (Frankfurt), Fabian Wegmann (Freiburg)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal