Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Degenkolb feiert zweiten Tagessieg bei der Vuelta

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Degenkolb feiert zweiten Tagessieg bei der Vuelta

27.08.2014, 20:17 Uhr | dpa

Degenkolb feiert zweiten Tagessieg bei der Vuelta. John Degenkolb (M.

John Degenkolb (M.) gewann erneut im Sprint. Foto: Javier Lizon. (Quelle: dpa)

Ronda (dpa) - Der deutsche Radprofi John Degenkolb vom Team Giant-Shimano hat nach seinem Sieg auf dem 4. Teilstück auch die 5. Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen.

Der 25 Jahre alte Thüringer aus Gera setzte sich im Schlusssprint des 180 Kilometer langen Abschnitts von Priego de Córdoba nach Ronda knapp gegen Nacer Bouhanni (FDJ.fr) aus Frankreich durch. Auf Platz drei fuhr der Niederländer Moreno Hofland (Belkin).

Degenkolb, der seinen insgesamt siebten Vuelta-Tagessieg feierte, schlüpfte damit ins Grüne Trikot des Punktbesten. Hoflands deutscher Teamkollege Paul Martens erreichte hinter dem Belgier Jasper Stuyven (Trek Factory Racing) als Fünfter das Ziel.

Der Tageszweite Bouhanni beschwerte sich nach der Zieldurchfahrt lautstark, dass ihn Degenkolb im Schlussspurt behindert habe. Der Thüringer behielt allerdings nur seine Linie bei. Auch die Rennleitung konnte später kein Vergehen Degenkolbs feststellen.

Der Gesamtführende Michael Matthews (Orica-GreenEdge) erreichte zwar nicht in den Top Ten das Ziel, verteidigte aber sein Rotes Trikot. Der Australier liegt 13 Sekunden vor dem Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) sowie 20 Sekunden vor dessen Teamkollegen Alejandro Valverde aus Spanien.

Die 6. Etappe führt am Donnerstag über 167,1 Kilometer von Benalmádena nach La Zubia.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal