Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Iglinskiy wegen EPO-Gebrauch von Astana entlassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Iglinskiy wegen EPO-Gebrauch von Astana entlassen

11.09.2014, 11:21 Uhr | dpa

Radsport: Iglinskiy wegen EPO-Gebrauch von Astana entlassen. Das Logo des kasachischen Radsport-Profiteams Astana.

Das Logo des kasachischen Radsport-Profiteams Astana. Foto: Nicolas Bouvy. (Quelle: dpa)

Aigle (dpa) - Das kasachische Radsport-Profiteam Astana hat seinen Profi Valentin Iglinskiy mit sofortiger Wirkung entlassen. Das meldete AP. Der 30-Jährige war am 10. September vom Internationalen Radsport-Verband UCI wegen Dopings vorläufig suspendiert worden.

Inglinskiy war überführt worden, während der Eneco-Tour im August das Blut-Dopingmittel EPO verwendet zu haben. Team-Manager Alexander Winokurow erklärte, Iglinskiy habe zugegeben, "verbotene Mittel selbstständig und auf eigene Initiative" verwendet zu haben. Der kasachische Verband wird eine Untersuchung einleiten, Iglinskiy droht eine Zweijahres-Sperre.

Das umstrittene Astana-Team, das in dem Italiener Vincenzo Nibali im Juli den Sieger der Tour de France stellte, steht seit Jahren in der Kritik. Olympiasieger Winokurow, zu aktiven Zeiten selbst überführter Doper, beschäftigt mehrere Personen, die in Doping-Ermittlungen verwickelt waren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal