Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Degenkolb verpasst Sieg in Tours - Wallays gewinnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Degenkolb verpasst Sieg in Tours - Wallays gewinnt

12.10.2014, 17:35 Uhr | dpa

Radsport: Degenkolb verpasst Sieg in Tours - Wallays gewinnt. Jelle Wallays überraschte die Favoriten und holte sich den Sieg bei Paris-Tours.

Jelle Wallays überraschte die Favoriten und holte sich den Sieg bei Paris-Tours. Foto: Bas Czerwinski. (Quelle: dpa)

Tours (dpa) - Außenseiter Jelle Wallays hat die 108. Auflage des letzten Radsaison-Klassikers Paris - Tours gewonnen. Topfavorit John Degenkolb aus Frankfurt/Main hatte im Finale keine Chance, seinen Vorjahreserfolg zu wiederholen.

Wallays war nach 237,5 Kilometern im Spurt schneller als der französische Routinier Thomas Voeckler. Beide hatten auf regennasser und zum Teil spiegelglatter Fahrbahn zwölf Sekunden Vorsprung vor den ersten Verfolgern ins Ziel gerettet. Der Deutsch-Australier Heinrich Haussler fuhr auf Rang fünf.

Wallays und Voeckler waren aus einer ursprünglich fünfköpfigen Ausreißergruppe übriggeblieben, die sich schon kurz nach dem Start vom Feld abgesetzt hatte. Die Rennkonstellation im Finale machte es Degenkolb in der Verfolgergruppe unmöglich, noch zu den beiden Ausreißern aufzuschließen.

In der Endabrechnung kam der vierfache Etappengewinner der Spanien-Rundfahrt nicht unter die ersten Zehn. Nach seiner optimalen Vorbereitung mit dem Sieg bei Paris-Bourges am vergangenen Donnerstag hatte sich Degenkolb viel mehr ausgerechnet.

Der 25 Jahre alte Wallays ging für das belgische Zweitliga-Team Topsport Vlaanderen an den Start. Im Finale behielt der Nobody die Nerven und ließ Voeckler auf der Zielgeraden an der Spitze sogar etwas Zeit vertrödeln, obwohl die Verfolger immer näher rückten. Wallays schlug aber im richtigen Moment zu und ließ Voeckler im Schlussspurt keine Chance.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal