Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Alonso verschiebt seine Radsport-Pläne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Alonso verschiebt seine Radsport-Pläne

06.11.2014, 21:46 Uhr | dpa

Radsport: Alonso verschiebt seine Radsport-Pläne. Fernando Alonso hat die Pläne für ein eigenes Radsportteam verschoben.

Fernando Alonso hat die Pläne für ein eigenes Radsportteam verschoben. Foto: Bosco Martin. (Quelle: dpa)

Sao Paulo (dpa) - Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat seine Pläne für die Gründung eines eigenen Radrennstalls verschoben.

Der Spanier wird 2015 nicht mit einem eigenen Team an den Start gehen. "Meine Absicht und mein Wunsch war, ein Profi-Team zu schaffen, aber es hat einige Umstände gegeben", sagte Alonso der spanischen Nachrichtenagentur EFE. Ad acta sei das Thema aber noch nicht gelegt worden. "Das ist etwas, dass ich in Zukunft machen will."

Bereits für 2014 wollte Alonso ursprünglich das Euskaltel-Team übernehmen, eine Einigung war aber im letzten Moment gescheitert. Bei den Planungen für ein mögliches Team in der kommenden Saison waren einige Topfahrer, darunter auch der mehrmalige Tour-Etappensieger Peter Sagan, gehandelt worden. Der frühere Weltmeister Paolo Bettini sollte als Manager fungieren.

Womöglich spielt bei Alonsos Rückzieher auch die eigene Situation eine Rolle. Der 33-Jährige wird bei Ferrari wohl seinen Platz für den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel räumen. Eine Rückkehr zu McLaren ist im Gespräch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal