Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Vogel/Welte nehmen zurückgenommenen Sieg humorvoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Vogel/Welte nehmen zurückgenommenen Sieg humorvoll

06.12.2014, 15:03 Uhr | dpa

Radsport: Vogel/Welte nehmen zurückgenommenen Sieg humorvoll. Das Duo Kristina Vogel und Miriam Welte übernahm dennoch die Führung in der Gesamtwertung.

Das Duo Kristina Vogel und Miriam Welte übernahm dennoch die Führung in der Gesamtwertung. Foto: Leonardo Munoz. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Mit Humor haben Kristina Vogel und Miriam Welte ihren zweiten Platz beim Weltcup in London in Teamsprint verarbeitet.

Die Olympiasiegerinnen und dreifachen Weltmeisterinnen waren in London zunächst als Sieger im Velodrom vermeldet worden, bekamen aber bei der Siegerehrung hinter China nur die Silbermedaille. "Das war wohl ein April-Scherz im November", schrieb Vogel am Samstag auf ihrer Facebook-Seite.

Zunächst hatten Welte/Vogel in einer Neuauflage des Olympiafinales einen Vorsprung von 0,05 Sekunden, aus dem dann plötzlich ein Rückstand von 0,02 Sekunden wurde. "Bei der Zielfotoauswertung waren die Chinesinnen laut Jury knapp vorn, was ich aber beim besten Willen nicht erkennen konnte", sagte Bundestrainer Detlef Uibel. Kleiner Trost für Welte/Vogel: Nach Platz zwei in Mexiko zum Auftakt übernahm das Duo die Führung in der Gesamtwertung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal