Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport - Santambrogio: Positiv wegen Erektionsproblem-Behandlung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Santambrogio: Positiv wegen Erektionsproblem-Behandlung

19.12.2014, 13:18 Uhr | dpa

Radsport - Santambrogio: Positiv wegen Erektionsproblem-Behandlung. Mauro Santambrogio hat seine positive Analyse auf eine Behandlung wegen Erektionsproblemen zurückgeführt.

Mauro Santambrogio hat seine positive Analyse auf eine Behandlung wegen Erektionsproblemen zurückgeführt. Foto: Daniel Dal Zennaro. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Der noch wegen Dopings gesperrte Radprofi Mauro Santambrogio hat seine erneute positive Analyse auf eine Behandlung wegen Erektionsproblemen zurückgeführt.

Seit Juli sei er in Behandlung bei einem Urologen, der ihm zur Einnahme über mehrere Monate die testosteronhaltigen Mittel Andriol und Aprosten verschrieben habe. Das berichtete der italienische Internetanbieter "Tuttobici".

Der Weltverband war laut Santambrogio über den Arztbesuch und die Medikation informiert. Trotzdem hatte die UCI am Donnerstag eine positive Trainingskontrolle auf Testosteron bei Santambrogio vom 22. Oktober bekanntgemacht.

Der 30 Jahre alte Santambrogio ("Ich will eine Familie gründen") wurde auf der ersten Etappe des Giro d'Italia 2013 positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet und daraufhin gesperrt. Aufgrund seiner Kooperation mit der unabhängigen UCI-Reform-Kommission wurde seine Strafe auf 18 Monate reduziert.

Nach Ablauf seiner Sperre wollte der ehemalige Lampre- und BMC-Fahrer beim italienischen Drittdivisionär Amore&Vita in das Profi-Peloton zurückkehren. Dies scheint nun hinfällig. Santambrogio droht eine lebenslange Sperre.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal