Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Levy bei Comeback in Cali Sechster im Keirin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Levy bei Comeback in Cali Sechster im Keirin

18.01.2015, 09:47 Uhr | dpa

Radsport: Levy bei Comeback in Cali Sechster im Keirin. Mit seinem sechsten Platz beim Comeback ist Maximilian Levy zufrieden.

Mit seinem sechsten Platz beim Comeback ist Maximilian Levy zufrieden. Foto (2012): Christian Charisius Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Cali (dpa) - Der viermalige Bahnrad-Weltmeister Maximilian Levy ist bei seinem Comeback in Cali/Kolumbien Sechster im Keirin geworden.

"Sicherlich war der Finallauf nicht so der Hit, aber mit dem Ergebnis und der Form bin ich zufrieden", erklärte der Cottbuser. Levy war vor fast einem Jahr an gleicher Stelle schwer gestürzt und musste danach lange pausieren. Er startet noch im Sprint-Wettbewerb. Keirin-Sieger wurde der Kolumbianer Fabian Hernando Puerta Zapata.

Der deutsche Bahnvierer der Männer mit Henning Bommel, Theo Reinhardt (beide Berlin), Kersten Thiele (Sinsheim) und Domenic Weinstein (Villingen) belegte in 4:05,307 Minuten den fünften Platz und sammelte wieder Punkte für die Olympia-Qualifikation. "Das Ergebnis geht in Ordnung. Jetzt können wir uns in Ruhe und gezielt auf die WM vorbereiten", sagte Bundestrainer Sven Meyer. Der Sieg ging an Weltmeister Australien (4:03,200).

Das Frauen-Quartett Stephanie Pohl (Cottbus), Mieke Kröger (Bielefeld), Charlotte Becker (Berlin) und Gudrun Stock (Erfurt) überzeugte beim Sieg der Australierinnen ebenfalls und landete in 4:35,423 Minuten auf dem fünften Platz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal