Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Kittel verpasst Etappensieg bei der Tour Down Under

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Kittel verpasst Etappensieg bei der Tour Down Under

20.01.2015, 07:30 Uhr | dpa

Radsport: Kittel verpasst Etappensieg bei der Tour Down Under. Marcel Kittel hatte mit dem Ausgang der ersten Etappe nichts zu tun.

Marcel Kittel hatte mit dem Ausgang der ersten Etappe nichts zu tun. Foto: Dan Peled. (Quelle: dpa)

Campbelltown (dpa) - Radprofi Marcel Kittel hat zum Auftakt der Tour Down Under den Etappensieg klar verpasst.

Der 26 Jahre alte Top-Sprinter aus dem neuen deutschen Giant-Alpecin-Rennstall hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun und kam mit dem Hauptfeld mit einem Rückstand von 13 Sekunden auf den australischen Sieger Jack Bobridge (UniSA-Australia) als 32. ins Ziel.

Bobridge gewann den Tagesabschnitt über 132,6 Kilometer von Tanunda in der Barossa-Weinregion nach Campbelltown bei Adelaide vor dem Niederländer Lieuwe Westra (Astana). Dritter wurde sein Landsmann Luke Durbridge (Orica Greenedge) vor dem Russen Maxim Belkow (Katusha). Die vierköpfige Ausreißergruppe hatte sich früh vom Hauptfeld abgesetzt und fuhr mehr als 120 Kilometer alleine vorweg.

Am Sonntag hatte Kittel noch das 51 Kilometer lange Kriterium in Adelaide souverän für sich entschieden und sich damit das Trikot des Führenden für die Auftaktetappe der Tour Down Under gesichert. Für das Gesamtklassement des Rennens zählte Kittels Sieg allerdings nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal