Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Bahn-Vierer in der Rio-Quali nur noch Vierter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Bahn-Vierer in der Rio-Quali nur noch Vierter

24.02.2015, 11:13 Uhr | dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Bahnvierer ist nach seinem vierten WM-Platz von Paris in der Rangliste des Weltverbandes UCI vom dritten auf den vierten Platz zurückgefallen.

Das Quartett hat damit seine Ausgangsposition in der Qualifikation für Olympia 2016 in Rio de Janeiro aber nicht geschmälert. Nach fünf von zehn Wettbewerben führt Olympiasieger Großbritannien (1410 Punkte) weiter vor Australien (1340). Neuer Dritter ist Weltmeister Neuseeland (1198) vor Deutschland (1110).

"Das Ergebnis ist noch kein Ruhekissen, aber eine gute Ausgangslage, wenn wir weiter konzentriert arbeiten", sagte Bundestrainer Sven Meyer. 2008 und 2012 hatte der Vierer die Spiele verpasst. Für Rio qualifizieren sich in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung neun Nationen, darunter maximal sechs europäische Vierer.

Ebenfalls auf Rio-Kurs liegen neben Großbritannien und Deutschland die Vierer aus Russland, Schweiz, Dänemark und Niederlande. Der Frauen-Vierer überholte nach WM-Platz sieben Italien und ist als Ranking-Sechster ebenfalls zweitbeste europäische Mannschaft.

Die Olympia-Qualifikation wird mit den Europameisterschaften in Grenchen/Schweiz (14. bis. 18. Oktober) fortgesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal