Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport - BDR zu Dopingvorwürfen: "Haben keine Informationen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

BDR zu Dopingvorwürfen: "Haben keine Informationen"

02.03.2015, 17:40 Uhr | dpa

Radsport - BDR zu Dopingvorwürfen: "Haben keine Informationen". Martin Wolf verweist auf die nunmehr klare Haltung des BDR zum Thema Doping.

Martin Wolf verweist auf die nunmehr klare Haltung des BDR zum Thema Doping. Foto: Jan Woitas. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat mit Zurückhaltung auf die Vorwürfe durch die Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin über großflächiges Doping innerhalb des Verbandes reagiert.

Bereits vor zwei Jahren sei der Verband auf dieses Thema angesprochen worden, sagte BDR-Generalsekretär Martin Wolf auf dpa-Anfrage. "Damals wie heute haben wir keine Informationen zu diesen 35-40 Jahre alten Vorgängen."

Wolf verwies darauf, dass der BDR inzwischen eine klare Haltung zum Thema Doping eingenommen habe. "Seit nunmehr fast zehn Jahren hat sich der BDR klar und deutlich im Kampf gegen Doping positioniert und durch Prävention und Aufklärung dazu beigetragen, dass eine neue Generation in den Radsport hineingewachsen ist, die Manipulation im Radsport als das sieht, was es ist, Betrug!", sagte Wolf.

Die Evaluierungskommission hatte in ihrem Bericht schwere Vorwürfe gegen die Bundesligisten VfB Stuttgart und SC Freiburg sowie den BDR erhoben. Demnach fand Doping vor allem "mit anabolen Steroiden" im BDR zwischen 1975 und etwa 1980 nicht nur in fast flächendeckender Manier auf Veranlassung von Klümper statt. "Dieses Doping wurde, wie hier erstmals bewiesen werden kann, auch vom BDR aus einem eigenen 'Ärzteplan' finanziert."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal