Sie sind hier: Home > Sport > Radsport >

UCI: Die unabhängige Kommission zur Radsport-Reform CIRC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Die unabhängige Kommission zur Radsport-Reform CIRC

09.03.2015, 15:09 Uhr | dpa

UCI: Die unabhängige Kommission zur Radsport-Reform CIRC. CIRC-Vorsitzender Dick Marty (l) posiert mit UCI-Präsident Brian Cookson in Genf.

CIRC-Vorsitzender Dick Marty (l) posiert mit UCI-Präsident Brian Cookson in Genf. Foto: Salvatore Di Nolfi. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die unabhängige Kommission zur Radsport-Reform CIRC (Cycling Independent Reform Commission) wurde vom Radsport-Weltverband UCI ins Leben gerufen. Im Wesentlichen soll sie die Doping-Vergangenheit zwischen 1998 und 2013 untersuchen.

Auf Grundlage der Ergebnisse sollen dann auch Änderungsvorschläge gemacht werden. Die Kommission hat viele Zeugen befragt. Auch der lebenslang gesperrte Ex-Radstar Lance Armstrong hatte ausgesagt. Das Gremium hat die Möglichkeit, reduzierte Sperren bei entsprechenden Zeugenaussagen auszusprechen. Der dreiköpfigen Kommission gehört unter anderen der deutsche CAS-Richter Ulrich Haas an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017