Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Doping im Radsport: Lance Armstrong begrüßt CIRC-Untersuchungsbericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Armstrong begrüßt den Untersuchungsbericht

09.03.2015, 15:57 Uhr | dpa

Doping im Radsport: Lance Armstrong begrüßt CIRC-Untersuchungsbericht. Lance Armstrong hat sich mit der Aufarbeitung seiner Doping-Vergangenheit schwer getan.

Lance Armstrong hat sich mit der Aufarbeitung seiner Doping-Vergangenheit schwer getan. Foto: EPA/Shawn Thew. (Quelle: dpa)

Aigle (dpa) - Der bekennende Dopingsünder Lance Armstrong setzt nach dem Untersuchungsbericht über schwere Versäumnisse des Radsport-Weltverbands UCI im Anti-Doping-Kampf auf eine bessere Zukunft.

"Ich hoffe, dass die Enthüllung der Wahrheit in eine strahlende und Doping-freie Zeit des Sports führt, den ich liebe", teilte er in einem Statement auf seiner Homepage mit.

Laut dem Untersuchungsbericht sind keine Belege gefunden worden, dass der 43-Jährige für eine mögliche Vertuschung von positiven Tests an die UCI gezahlt hat. "Ich entschuldige mich zutiefst für viele Dinge, die ich gemacht habe", betonte Armstrong. Der Weltverband hatte dem ehemaligen Radstar vor gut zwei Jahren wegen Dopingvergehen unter anderem seine sieben zwischen 1999 und 2005 gewonnenen Titel bei der Tour de France aberkannt.

Armstrongs Anwalt Elliot Peters betonte, sein Klient habe für den Bericht "uneingeschränkt kooperiert" und alle Fragen "ohne Einschränkungen" beantwortet. Außerdem habe Armstrong "alle Dokumente zur Verfügung gestellt, zu denen er Zugang hatte".

Der Bericht wirft der früheren UCI-Führung eine Vorzugsbehandlung des überführten Armstrong vor. Es gebe "zahlreiche Beispiele", dass der Amerikaner von der UCI "verteidigt" oder "beschützt" worden sei, heißt es in dem Report der unabhängigen Untersuchungskommission CIRC.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal