Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport - Dänischer Doping-Bericht: Zeit drängt wegen Verjährung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Dänischer Doping-Bericht: Zeit drängt wegen Verjährung

11.03.2015, 18:38 Uhr | dpa

Radsport - Dänischer Doping-Bericht: Zeit drängt wegen Verjährung. Jörg Jaksche wird bei der Veröffentlichung des dänischen Dopingreports dabei sein.

Jörg Jaksche wird bei der Veröffentlichung des dänischen Dopingreports dabei sein. Foto: Juan Carlos Hidalgo. (Quelle: dpa)

Kopenhagen (dpa) - Ein dänischer Doping-Bericht zum Radsport lässt auf sich warten. Wann ein Ergebnis der seit 2013 laufenden Untersuchungen veröffentlicht werden könne, stehe nicht fest, sagte die Direktorin der Anti-Doping-Agentur ADD, Christina Friis Johansen, der Nachrichtenagentur Ritzau.

Wegen möglicher Verjährungen dränge die Zeit, meinte der frühere deutsche Doping-Kronzeuge Jörg Jaksche, der ADD-Gast in Kopenhagen war.

Der Ex-Profi, der beim Team CSC auch ein Jahr unter der Regie des heftig umstrittenen Dänen Bjarne Riis fuhr, war Ende vergangenen Jahres zweimal von der ADD befragt worden. Der ehemalige Telekom-Star Riis, der 2007 Doping als Radprofi gestanden hatte, ist Teamchef im Tinkoff-Saxo-Rennstall mit der Galionsfigur Alberto Contador (Spanien).

Jaksche äußerte sich in Kopenhagen auch nochmals zum am Montag veröffentlichten CIRC-Report zum Doping im Radsport. In dem 227 Seiten starken Untersuchungsbericht sei laut Jaksche "die Seite der Doping-Versorger, also der Dealer" zu wenig beleuchtet worden. Als aktuell größtes Hindernis im Anti-Doping-Kampf bezeichnete er weiter intakte alte Seilschaften. Dabei nannte er die  Namen der Ex-Profis und jetzigen Mannschafts-Chefs Alexander Winokurow (Astana) und Riis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal