Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tinkoff-Saxo: Bjarne Riis als Manager von Contador-Team gefeuert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaltgestellt vom Eigentümer?  

Contador-Team feuert Manager Bjarne Riis

24.03.2015, 13:37 Uhr | dpa, sid

Tinkoff-Saxo: Bjarne Riis als Manager von Contador-Team gefeuert. Der Rennstall Saxo-Tinkoff hat Bjarne Riis suspendiert. (Quelle: imago/Gerry Schmit)

Der Rennstall Saxo-Tinkoff hat Bjarne Riis suspendiert. (Quelle: Gerry Schmit/imago)

Der Profi-Radrennstall Tinkoff-Saxo hat seinen Manager Bjarne Riis suspendiert. Das Team des zweimaligen Tour-de-France-Sieger Alberto Contador teilte mit, der Däne Riis sei "seit vergangenem Sonntag nicht mehr aktiv am Geschehen beteiligt".

Dies habe jedoch nichts mit den Mannschafts-Ergebnissen oder finanziellen Fragen zu tun. Alle "formellen und endgültigen Entscheidungen über jedes Mitglied des Teams werden rechtzeitig mitgeteilt", hieß es weiter.

Bescheidene Leistungen von Contador und Sagan

Gestern hatte die dänische Boulevardzeitung "BT" gemeldet, dass der Toursieger von 1996 vom russischen Team-Eigentümer Oleg Tinkow kaltgestellt worden sei. Zuvor hatte sich der impulsive Russe öffentlich über die bescheidenen Leistungen seiner Topangestellten Contador und Peter Sagan mokiert und die Führungsebene kritisiert.

Riis hatte 2007 Doping gestanden, seinen Rennstall nach Finanzschwierigkeiten Ende 2013 an Tinkow verkauft und sich auf die Position des angestellten Managers zurückgezogen. Nach Informationen des Internetportals "cyclingnews.com" soll er dafür zusammen neun Millionen Euro erhalten haben.

Tinkow hatte angekündigt, aus Saxo-Tinkoff das "beste Team der Welt" zu machen. Bisher stehen aber erst zwei Saisonsiege zu Buche. Bei Mailand-Sanremo blieb dem Topfavoriten Sagan hinter Triumphator John Degenkolb nur Rang vier. Riis saß am Sonntag auf dem Weg nach Sanremo schon nicht mehr im Begleitfahrzeug.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal