Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Doping-Affäre in Freiburg: DFB und BDR sagen Rundem Tisch zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping  

Doping-Affäre in Freiburg: Zusagen für Runden Tisch

02.04.2015, 13:10 Uhr | dpa

Doping-Affäre in Freiburg: DFB und BDR sagen Rundem Tisch zu. Die Beteiligten folgten der Einladung der Vorsitzenden des Gremiums, Letizia Paoli.

Die Beteiligten folgten der Einladung der Vorsitzenden des Gremiums, Letizia Paoli. Foto: Patrick Seeger. (Quelle: dpa)

Freiburg (dpa) - Der VfB Stuttgart, der SC Freiburg, der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) haben die Einladung der Freiburger Untersuchungskommission zu einem Runden Tisch nach den jüngsten Doping-Vorwürfen angenommen.

Die Vorsitzende des Gremiums, Letizia Paoli, hatte VfB-Präsident Bernd Wahler, SC-Präsident Fritz Keller, BDR-Chef Rudolf Scharping und DFB-Vizepräsident Rainer Koch, der auch der Anti-Doping-Kommission des DFB vorsitzt, für den 23. April nach Freiburg eingeladen.

Tags darauf will die Kommission unter der Leitung von Letizia Paoli darüber beraten, ob es womöglich doch ein Zwischengutachten zu den jüngsten Doping-Vorwürfen gibt. Der Abschlussbericht zur Doping-Vergangenheit der Uni Freiburg ist für den Herbst avisiert.

Kommissionsmitglied Andreas Singler hatte Anfang März ohne Absprache mit dem Gremium einen Zwischenbericht veröffentlicht, wonach der VfB und der SCF in den späten 1970er und frühen 80er Jahren in unterschiedlichem Rahmen Anabolika-Doping betrieben haben sollen. Der BDR steht zudem im Verdacht, organisiertes Doping mit anabolen Steroiden betrieben zu haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal