Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Kristoff gewinnt De Panne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Kristoff gewinnt De Panne

03.04.2015, 19:48 Uhr | dpa

Radsport: Kristoff gewinnt De Panne. Alexander Kristoff ist erneut nicht zu schlagen.

Alexander Kristoff ist erneut nicht zu schlagen. Foto: Sebastien Nogier. (Quelle: dpa)

De Panne (dpa) - Radprofi Alexander Kristoff hat nach drei Etappensiegen in Serie und Rang drei im abschließenden Zeitfahren die Gesamtwertung der belgischen Etappenfahrt drei Tage von De Panne gewonnen.

Das war für den Norweger die beste Empfehlung für die am Ostersonntag stattfindende Flandern-Rundfahrt, bei der auch John Degenkolb mit großen Hoffnungen startet.

Beim letzten Etappenerfolg am Donnerstag hatte sich Kristoff im Massensprint im Fotofinish nur um 5 Millimeter gegen den deutschen Meister André Greipel durchgesetzt und hinterher von einem "gefühlten Unentschieden" gesprochen. "Warum kürt man nicht zwei Sieger?", fragte Greipel nach dem Kopf-an-Kopf-Rennen nach 111 Kilometern via Twitter.

Kristoff wurde im Kampf gegen die Uhr über 14 Kilometer mit nur 18 Sekunden Rückstand auf Zeitfahr-Weltmeister Bradley Wiggins Dritter. Mit dem Erfolg empfahl sich der Olympiasieger für sein letztes Rennen als Straßenprofi in zehn Tagen. Bei Paris-Roubaix will der 34 Jahre alte Sir Bradley mit einem fulminanten Sieg abtreten.

Danach will Wiggins nur noch auf der Bahn starten, im Juni den Stunden-Weltrekord angreifen und sich ansonsten auf die Spiele 2016 in Rio de Janeiro konzentrieren. Nach einer überstandenen Virus-Erkrankung, die ihn bei Paris-Nizza noch lahmgelegt hatte, fühlt er sich wieder fit. Die 99. Flandern-Rundfahrt wird für den in Belgien geborenen Wiggins die Paris-Roubaix-Generalprobe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal