Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Fußball - "Konstruktive Atmosphäre": Treffen zur Doping-Affäre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

"Konstruktive Atmosphäre": Treffen zur Doping-Affäre

23.04.2015, 17:19 Uhr | dpa

Fußball - "Konstruktive Atmosphäre": Treffen zur Doping-Affäre. Letizia Paoli leitet die Freiburger Evaluierungskommission.

Letizia Paoli leitet die Freiburger Evaluierungskommission. Foto: Patrick Seeger. (Quelle: dpa)

Freiburg (dpa) - In der jüngsten Doping-Affäre hat sich die Freiburger Evaluierungskommission erstmals zu Gesprächsrunden mit den betroffenen Parteien getroffen.

Das Gremium um die Vorsitzende Letizia Paoli tauschte sich in Freiburg zunächst mit Vertretern des SC Freiburg und VfB Stuttgart aus. Anschließend standen Unterredungen mit Abgesandten von Deutschem Fußball-Bund und des Bundes Deutscher Radfahrer auf dem Programm.

"Es war eine gute und konstruktive Gesprächsatmosphäre. Die Kommission hat sich für Form und Inhalt des Vorgehens von Herrn Dr. Singler entschuldigt und distanziert", sagte VfB Stuttgarts Präsident Bernd Wahler nach seinem mehr als einstündigen Treffen. "Über die Inhalte der Zusammenkunft wurde Stillschweigen vereinbart. Wir sind weiter daran interessiert, dass die Sachverhalte aufgeklärt werden. Daran werden wir uns aktiv beteiligen."

Hintergrund des Treffens ist die eigenmächtige Vorveröffentlichung von Ergebnissen eines intern noch nicht angenommenen Gutachtens durch das Kommissionsmitglied Andreas Singler Anfang März. An den Gesprächsrunden mit Verbands- und Vereinsvertretern nahm er nicht teil, war aber für die interne Kommissionssitzung im Anschluss eingeplant.

Dem Zwischenbericht zufolge sollen der VfB Stuttgart und SC Freiburg in den späten 1970er und frühen 80er Jahren in unterschiedlichem Rahmen Anabolika-Doping betrieben haben. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) steht zudem im Verdacht, organisiertes Doping mit anabolen Steroiden betrieben zu haben. Der VfB und der SC haben sich von möglichen Praktiken distanziert, der BDR verweist auf seinen Anti-Doping-Kampf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal