Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de France 2015: Kittel im vorläufigen Team von Giant-Alpecin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Kittel im vorläufigen Tour-Team von Giant-Alpecin

20.05.2015, 13:52 Uhr | dpa

Tour de France 2015: Kittel im vorläufigen Team von Giant-Alpecin. Sprinter Marcel Kittel steht vorerst im Touraufgebot seines Teams.

Sprinter Marcel Kittel steht vorerst im Touraufgebot seines Teams. Foto: Dan Peled. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Ungeachtet seiner gesundheitlichen Probleme steht der achtmalige Tour-Etappensieger Marcel Kittel im erweiterten Aufgebot des deutschen Teams Giant-Alpecin für die am 4. Juli beginnende Frankreich-Rundfahrt.

Der Sprinter, dessen Comeback bei der Tour de Yorkshire zuletzt misslang, führt zusammen mit Klassikerspezialist John Degenkolb das 13-köpfige Aufgebot an. Bis zum Tour-Start müssen noch vier Fahrer gestrichen werden.

Kittel war Anfang Mai bei seinem Comeback in Yorkshire schon nach der ersten Etappe ausgestiegen. Der 26-Jährige hatte zuvor nach einer hartnäckigen Virusinfektion zweieinhalb Monate keine Rennen bestritten. Ende des Monats will Kittel bei der zweitägigen WorldPorts Classic einen weiteren Versuch unternehmen. Danach ist noch ein Höhentrainingslager in der Sierra Nevada geplant.

Neben Kittel und Degenkolb wurden in Johannes Fröhlinger (Freiburg) und Simon Geschke (Berlin) zwei weitere deutsche Fahrer nominiert. Außerdem stehen Roy Curvers, Tom Dumoulin, Koen de Kort, Ramon Sinkeldam, Albert Timmer und Tom Veelers (alle Niederlande) sowie Warren Barguil (Frankreich), Bert De Backer (Belgien) und Georg Preidler (Österreich) im vorläufigen Aufgebot. Bei der Tour konzentriert sich Giant-Alpecin wieder Etappensiege.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal