Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Giro d'Italia 2015: Russe Ilnur Sakarin gewinnt 11. Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Russe Sakarin gewinnt 11. Etappe des Giro

20.05.2015, 18:25 Uhr | dpa

Giro d'Italia 2015: Russe Ilnur Sakarin gewinnt 11. Etappe. Ilnur Zakarin konnte sich erfolgreich absetzen.

Ilnur Zakarin konnte sich erfolgreich absetzen. Foto: Daniel Dal Zennaro. (Quelle: dpa)

Imola (dpa) - Der russische Radprofi Ilnur Sakarin hat die 11. Etappe des 98. Giro d'Italia gewonnen. Der Tour-de-Romandie-Sieger (Katusha) setzte sich auf dem 153 Kilometer langen Teilstück von Forli nach Imola mit 53 Sekunden Vorsprung gegen die Konkurrenz durch.

Im Sprint der Verfolgergruppe fuhr der Kolumbianer Carlos Betancur (ag2r) auf Platz zwei. Dritter wurde der Italiener Franco Pellizotti (Androni).

Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) verteidigte das Rosa Trikot des Gesamtführenden bei teilweise strömenden Regen. Der Spanier liegt weiter drei Sekunden vor dem Italiener Fabio Aru (Astana). Der Freiburger Simon Geschke (Giant-Alpecin) verlor das Blaue Bergtrikot an den Spanier Benat Intxausti (Movistar).

Contador attackierte aus dem Hauptfeld heraus am Anstieg zum Tre Monti und bereitete mit dem plötzlichen Antritt der Konkurrenz um Astana-Fahrer Aru Probleme. "Ich wusste, dass es einige Fahrer gibt, die sich wegen des Wetters nicht gut fühlen. Deswegen habe ich es einfach mal probiert", kommentierte Contador, der das Double aus Giro- und Tour-Sieg anpeilt, im Zielort.

Sein australischer Teamkollege Michael Rogers sprach anschließend von einer "harten Etappe, mit einem schnellen Start und vielen Anstiegen". Für das Tinkoff-Saxo-Team sei dies "die ideale Ausgangslage" gewesen, um Contador im Kampf um die Gesamtwertung zu unterstützen. "Wenn Alberto sich gut fühlt, greift er an", sagte Rogers zur Attacke des Spaniers gegen Ende des Rennens: "Wir sind sehr glücklich, dass Alberto das Rosa Trikot verteidigt hat."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal