Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Nibali holt Gelbes Trikot - Froome verliert Zeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nibali holt Gelbes Trikot - Froome verliert Zeit

12.06.2015, 15:15 Uhr | dpa

Nibali holt Gelbes Trikot - Froome verliert Zeit. Vincenzo Nibali übernahm die Gesamtführung bei der Dauphiné-Rundfahrt.

Vincenzo Nibali übernahm die Gesamtführung bei der Dauphiné-Rundfahrt. Foto: Jean-Christophe Bott. (Quelle: dpa)

Villard-de-Lans (dpa) - Radprofi Vincenzo Nibali war der große Gewinner der 6. Etappe der Dauphiné-Rundfahrt, obwohl sich der Italiener im Tagesklassement Ex-Weltmeister Rui Costa beugen musste.

Der Tour-de-France-Sieger des Vorjahres holte sich durch seinen zweiten Platz in Villard-de-Lans nach 183 Kilometern das Gelbe Trikot von Tejay van Garderen. Zwei Tage vor dem Ende der traditionellen Generalprobe für die am 4. Juli beginnende Frankreich-Rundfahrt führt Nibali mit 29 Sekunden vor dem Portugiesen Costa das Gesamtklassement an.

Verlierer der Tagestour über sechs Anstiege war der Brite Christopher Froome, der am Vortag noch geglänzt und Nibali einen Denkzettel verpasst hatte. Der Toursieger von 2013 verlor auf Nibali bei zum Teil strömendem Regen über eine Minute und fiel auf den siebten Platz der Gesamtwertung zurück. Er weist jetzt 1:21 Sekunden Rückstand zum Sizilianer auf.

Eine prominent besetzte Spitzengruppe, ausschließlich mit Topfahrern besetzt, bestimmte das Rennen und machte den Sieger unter sich aus. Im Finale waren Costa und Nibali vor dem Spanier Alejandro Valverde und dem Franzosen Tony Gallopin die Stärksten. Der Wahlschweizer Tony Martin war vor dem letzten Anstieg aus der Führungsgruppe zurückgefallen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal