Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Degenkolb will eine Tour-Etappe gewinnen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Degenkolb will eine Tour-Etappe gewinnen

18.06.2015, 15:34 Uhr | dpa

Degenkolb will eine Tour-Etappe gewinnen. John Degenkolb möchte auch bei der Tour über einen Etappensieg jubeln.

John Degenkolb möchte auch bei der Tour über einen Etappensieg jubeln. Foto: Javier Lizon. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Radprofi John Degenkolb hat klare Zielvorstellungen für die am 4. Juli startende Tour de France.

"Im Grunde genommen ganz einfach: Ich möchte eine Etappe gewinnen. Das ist das ganz klar erklärte Ziel, da werde ich alles dran setzen und das Team auch", sagte der 26-Jährige im Interview des Online-Portals "t-online.de". Der Fahrer des Team Giant-Alpecin fügte hinzu: "Ich habe jetzt zwei Jahre vergeblich versucht, eine Etappe zu gewinnen, war mehrfach Zweiter. Ich hoffe, dass aller guten Dinge drei sind."

Nach den diesjährigen Siegen bei den prestigeträchtigen Rennen Mailand-San Remo und Paris-Roubaix gilt Degenkolb als deutsche Tour-Hoffnung. Die gesteigerte Erwartungshaltung hat der gebürtige Geraer zu spüren bekommen. "Das ist eine große Bürde, die man zu tragen hat", erklärte Degenkolb: "Das bedeutet, dass man einen großen Schritt gemacht hat und in der Wahrnehmung der Medien und der Gegner jetzt zu einem zählt, der auch bei den ganz großen Rennen dabei sein kann."

Der in Frankfurt am Main lebende Sprinter ist bemüht, den gesteigerten Druck gelassen zu nehmen: "Ich mache weiter, wie ich es vorher auch gemacht habe und versuche das Äußere auszublenden."

Generell sieht Degenkolb den von früheren Dopingskandalen belasteten Radsport auf einem positiven Weg. Einen komplett sauberen Sport hält er indes für eine "Illusion. Man darf nicht erwarten, dass der Radsport jemals ganz ohne Betrüger sein wird."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal