Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Marcel Kittel kämpft um Teilnahme an Tour de France 2015

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2015  

Kittel kämpft um Tour-Teilnahme - "Gutes Level"

22.06.2015, 12:21 Uhr | dpa

Marcel Kittel kämpft um Teilnahme an Tour de France 2015. Marcel Kittel hat sich nach einer Erkrankung zurückgekämpft und will an der Tour de France teilnehmen.

Marcel Kittel hat sich nach einer Erkrankung zurückgekämpft und will an der Tour de France teilnehmen. Foto: Nicolas Bouvy. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Radprofi Marcel Kittel kämpft um seine Teilnahme an der am 4. Juli beginnenden Tour de France: "Ich bin verdammt stolz darauf, was ich in den letzten zwei Monaten geschafft habe."

"Ich habe mich zurückgekämpft und bin jetzt auf einem guten Level", sagte der achtmalige Tour-Etappengewinner und zweifache Träger des Gelben Trikots im ZDF-Morgenmagazin. Eine hartnäckige Viruserkrankung zu Beginn der Saison hatte den 27-Jährigen zurückgeworfen, er konnte fast drei Monate keine Rennen fahren.

Nach der erzwungenen Rennpause sollte die ZLM-Toer letzte Aufschlüsse geben, ob ein Tourstart Sinn für den Thüringer Sinn macht. Kittel konnte auf dem vorwiegend flachen Terrain keine Akzente setzten und erreichte zum Teil weit abgeschlagen das Ziel.

Manager Jörg Werner ist trotzdem zuversichtlich. "Aus meiner Sicht fehlt ihm nicht viel. Es ist völlig normal, was passiert, wenn man aus der Höhe kommt. So weit weg ist er nicht", sagte Werner der dpa. Wenn es bei der Tour zu einer Sprintankunft mit Marcel komme, sei ein Etappensieg möglich.

Am 25. Juni soll das neunköpfige Tourteam des deutschen WorldTour-Rennstalls benannt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal