Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radstar Froome verpasst Dopingtest auf kuriose Art

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Zugang, kein Anruf  

Wegen Ruhe im Hotel: Froome verpasst Dopingtest

25.06.2015, 09:12 Uhr | sid

Radstar Froome verpasst Dopingtest auf kuriose Art. Christopher Froome, hier bei der diesjährigen Dauphiné Libéré.  (Quelle: imago/Panoramic International )

Christopher Froome, hier bei der diesjährigen Dauphiné Libéré. (Quelle: Panoramic International /imago)

Auf diese Art von Ruhe hätte Radstar Christopher Froome vermutlich gern verzichtet: Angestellte eines Hotels, in dem Froome Urlaub gemacht hat, schickten Dopingkontrolleure weg - wodurch er in diesem Jahr einen Dopingtest verpasst hat.

Dies teilte der frühere Tour-Sieger vom Team Sky bei einer Telefon-Pressekonferenz mit. Er gehört zu den Favoriten der am 4. Juli beginnenden 102. Tour de France.

Sperre nach drei verpassten Kontrollen

Drei verpasste Kontrollen binnen zwölf Monaten ziehen laut Code der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada eine Sperre zwischen einem und zwei Jahren nach sich.

Froome schilderte den kuriosen Fall so: "Ich hatte ein paar Erholungstage in diesem Jahr und bin mit meiner Frau in ein ziemlich exklusives Hotel in Italien gefahren." 

Als dort morgens um sieben Uhr Dopingkontrolleure erschienen waren, hätten ihnen "die Hotelangestellten keinen Zugang zu unserem Zimmer gestattet und auch abgelehnt, auf dem Zimmer anzurufen", berichtete der 30-Jährige. 

"Ach ja, die Dopingkontrolleure waren da"

Als Froome und seine Frau später zum Frühstück gekommen waren, "sagte man uns 'Ach ja, die Dopingkontrolleure waren hier, aber unsere Richtlinien sehen vor, niemanden unsere Gäste stören zu lassen.'"

Nach eigener Aussage habe er den Vorfall als lehrreich angesehen. "Ich habe Einspruch eingelegt, aber letztlich übernehme ich die Verantwortung für diesen Fall", sagte der gebürtige Kenianer: "Ich hätte proaktiver dem Hotel klarmachen müssen, dass es die Möglichkeit einer Kontrolle gibt. Ich habe auf jeden Fall meine Lektion gelernt."


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017