Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport - WM-Medaille für Spitz: Bronze bei Marathon-Championat

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

WM-Medaille für Spitz: Bronze bei Marathon-Championat

28.06.2015, 10:52 Uhr | dpa

Radsport - WM-Medaille für Spitz: Bronze bei Marathon-Championat. Sabine Spitz hat die Marathon-Weltmeisterschaft der Mountainbiker gewonnen.

Sabine Spitz hat die Marathon-Weltmeisterschaft der Mountainbiker gewonnen. Foto: Robert Ghement. (Quelle: dpa)

Val Gardena (dpa) - Mountainbikerin Sabine Spitz hat trotz Krämpfen auf der äußerst anspruchsvollen Strecke im italienischen Val Gardena ihre 15. WM-Medaille gewonnen.

Die Olympia-Zweite von London und Marathon-Europameisterin musste sich als Dritte am Samstag in Wolkenstein nach 60 Kilometern nur der Norwegerin Gunn-Rita Dahle-Flesjaa und Titelverteidigerin Annika Langvad aus Dänemark geschlagen geben. Für Dahle-Flesjaa war es der zehnte WM-Titel, der sechste auf der Marathon-Distanz.

"Das war wirklich nicht unbedingt mein Gelände", gestand Sabine Spitz im Ziel. "An einem Zwischenanstieg habe ich Krämpfe bekommen und ich dachte, oh, nein, jetzt bloß nicht. Ich habe versucht, einfach weiter zu ziehen und bin jetzt einfach nur glücklich, dass es mit Bronze geklappt hat", sagte die 43 Jahre alte Peking-Olympiasiegerin nach dem ungewöhnlich harten 60-Kilometer-Rennen, bei dem die Moutainbiker 3400 Höhenmeter zu überwinden hatten.

"Ich hatte mich hier mehr als Außenseiterin gefühlt, weil viele Kontrahentinnen eher als Kletterspezialistinnen gelten", meinte die Marathon-Europameisterin nach ihrer Zeit von 3:43:43,2 Stunden über die Pässe Grödnerjoch, Campolongo, Pordoi und Sellajoch. "Ich habe dieses tolle Panorama seit unserer Ankunft genossen. Aber beim Wettkampf hat man keinen Blick dafür. Da zähle ich die Umdrehungen der Trittfrequenz", sagte die naturverbundene Athletin vom Hochrhein.

Bei den Herren fuhr Markus Kaufmann aus Meckenbeuren auf den sechsten Platz. Den Sieg sicherte sich nach 87 Kilometern der Österreicher Alban Lakata vor dem Schweizer Christoph Sauser und Hector Paez aus Kolumbien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal