Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Tour-Topfavorit Froome hat "stärkstes Team des Rennens"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Tour-Topfavorit Froome hat "stärkstes Team des Rennens"

03.07.2015, 18:36 Uhr | dpa

Radsport: Tour-Topfavorit Froome hat "stärkstes Team des Rennens". Christopher Froome glaubt an die Stärke seines Teams.

Christopher Froome glaubt an die Stärke seines Teams. Foto: Yoan Valat. (Quelle: dpa)

Utrecht (dpa) - Topfavorit Chris Froome ist für seinen zweiten Tour-Sieg nach 2013 gerüstet. "Wir haben das stärkste Team des Rennens am Start", sagte der 29 Jahre alte Brite 24 Stunden vor Beginn der 102. Frankreich-Rundfahrt in Utrecht.

Auf der ersten Etappe zum Auftakt rechnet der Brite über den 13,8 Kilometer langen Zeitfahrkurs mit einem möglichen Vorsprung vor seinen größten Konkurrenten "von vielleicht 20 Sekunden". Froome, der im Vorjahr nach einem Sturz auf der fünften Etappe verletzt ausscheiden musste, ist von den vier Kandidaten auf den Gesamtsieg der stärkste Zeitfahrer.

Seine Hauptkonkurrenten hat er analysiert. "Nibali wird besonders in der ersten Woche zu beachten sein, die für Quintana schon entscheidend sein kann", sagte Froome am Freitag. Alberto Contador sei nach seinem Giro-Sieg in "überragender Form" und durch das angestrebte Double aus Giro- und Toursieg zusätzlich motiviert. Aber die letzte Woche könnte für den Spanier nach Froomes Meinung besonders schwer werden, weil sich dann die Giro-Anstrengungen rächen könnten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal