Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de France 2015: 3. Etappe ist für Klassikerspezialisten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2015  

3. Tour-Etappe: Chance für Klassikerspezialisten

05.07.2015, 17:54 Uhr | dpa

Tour de France 2015: 3. Etappe ist für Klassikerspezialisten. Der Streckenverlauf der 3.

Der Streckenverlauf der 3. Etappe der 102. Tour de France 2015. Grafik: J. Reschke Foto: dpa-infografik GmbH. (Quelle: dpa)

Utrecht (dpa) - Die dritte Etappe bewegt sich auf den Spuren des Frühjahrsklassikers Flèche Wallonne - mit dem großen Finale an der "Mur von Huy".

9,6 Prozent Steigung weist die Rampe auf den letzten 1,3 Kilometern im Schnitt auf. Die schlimmsten Abschnitte sind bis zu 20 Prozent steil. Insbesondere die Klassikerspezialisten wie Flèche-Sieger Alejandro Valverde dürften sich Hoffnungen machen.

Gestartet wird die 159,5 Kilometer lange Etappe in Antwerpen und führt komplett über belgisches Terrain. Dabei durchquert der Tour-Tross auch Meensel-Kiezegem, der Geburtsort von Eddy Merckx, der im Juni 70 Jahre alt wurde. Das Finale wird dann mit der Cote de Chérave, einem Berg der vierten Kategorie, gut fünf Kilometer vor dem Ziel eingeleitet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal