Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de France 2015: André Greipel feiert seinen 7. Etappensieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Cooler Greipel feiert beim 7. Etappensieg zwei Premieren

06.07.2015, 12:18 Uhr | dpa

Tour de France 2015: André Greipel feiert seinen 7. Etappensieg. André Greipel zog zum ersten Mal das grüne Trikot über.

André Greipel zog zum ersten Mal das grüne Trikot über. Foto: Kim Ludbrook. (Quelle: dpa)

Neeltje Jaans (dpa) - André Greipel, wegen seiner Muskelpakete "Gorilla" genannt, feierte bei seinem siebten Etappensieg zwei Premieren. Noch nie gelang dem 32 Jahre alten Sprinter so früh ein Sieg bei der Tour de France.

Dieser wurde in Neeltje Jaans mit dem ersten Grünen Trikot seiner Karriere belohnt. Dafür gab es zunächst Küsse von seiner Ehefrau, anschließend im Teamhotel Kuchen und ein Gläschen Champagner.

"Ein Sieg bei der Tour ist mindestens doppelt so wertvoll wie ein anderer Erfolg. Er entscheidet darüber, ob du eine gute Saison hattest. Ich habe gleich die erste Chance genutzt", sagte der gebürtige Rostocker, der nach Etappensiegen mit Jan Ullrich gleichzog. Große Worte sind nicht sein Ding.

Der zweimalige deutsche Meister entpuppte sich am Sonntag im hektischen Finale bei einer steifen Nordseebrise als "Mister Cool". Er ließ erst Ex-Weltmeister Mark Cavendish, mit dem er nicht gerade freundschaftlich verbunden ist, lossprinten. Dann setzte er sich an dessen Hinterrad, um im genau richtigen Moment zuzuschlagen. Neben dem strahlenden Sieger wirkte Tony Martin wie ein Häufchen Elend. Er war beim Griff nach dem Gelben Trikot zum zweiten Mal knapp gescheitert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal