Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Riis womöglich vor Rückkehr in den Radsport

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Riis womöglich vor Rückkehr in den Radsport

09.07.2015, 14:32 Uhr | dpa

Radsport: Riis womöglich vor Rückkehr in den Radsport. Bjarne Riis hat seinen einst guten Ruf verloren.

Bjarne Riis hat seinen einst guten Ruf verloren. Nicolas Bouvy Foto: Nicolas Bouvy. (Quelle: dpa)

Le Havre (dpa) - Ungeachtet der vielen Dopinganschuldigungen kehrt Bjarne Riis womöglich schon bald in den Radsport zurück.

Der Tour-de-France-Sieger von 1996 steht in Kontakt mit dem finanziell angeschlagenen Rennstall Cult Energy, für den auch die beiden Deutschen Linus Gerdemann und Fabian Wegmann fahren. Das zweitklassige dänische Team bestätigte mit Blick auf die Sponsorensuche erste Gespräche mit Riis, der im April von Oleg Tinkow als Teamchef bei Tinkoff-Saxo entlassen worden war.

Riis könnte die Saxo Bank, mit der er über viele Jahre eng zusammengearbeitet hat, als möglichen Geldgeber gewinnen. Beim Tinkoff-Team läuft der Vertrag des Finanzunternehmens als Co-Sponsor zum Jahresende aus. "Wir sind ein wenig unter Druck und arbeiten an verschiedenen Lösungen", sagte Cult-Energy-Teamchef Michael Skelde dem Internetportal Cyclingnews.

Riis war erst im Juni durch den Bericht der Dänischen Anti-Doping-Agentur wieder in die Negativschlagzeilen geraten. Der 51-Jährige habe in seiner Zeit als Teamchef bei CSC Doping in den eigenen Reihen gefördert. Konsequenzen blieben wegen der Verjährungsfrist aber aus. Riis hatte zuvor auch schon gestanden, bei seinem Toursieg 1996 im Telekom-Trikot gedopt gewesen zu sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal