Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de France 2015: Erkrankter Astana-Profi Lars Boom gibt auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2015  

Erkrankter Astana-Profi Boom gibt bei Tour auf

14.07.2015, 13:48 Uhr | dpa

Tour de France 2015: Erkrankter Astana-Profi Lars Boom gibt auf. Der Niederländer Lars Boom gibt bei der Tour de France auf.

Der Niederländer Lars Boom gibt bei der Tour de France auf. Foto: Kim Ludbrook. (Quelle: dpa)

La-Pierre-Saint-Martin (dpa) - Der vor dem Start der 102. Tour de France mit auffälligen Werten getestete Radprofi Lars Boom ist zur zehnten Etappe nicht mehr angetreten.

Der Niederländer, der wegen seines zu niedrigen Cortisol-Wertes für die ersten Irritationen zum Tourstart in Utrecht gesorgt hatte, sei erkrankt und habe Fieber, teilte das Astana-Team mit, in dem Boom ein wichtiger Helfer von Tour-Mitfavorit Alberto Contador war.

Damit traten in Tarbes nur noch 183 der 198 vor zehn Tagen gestarteten Fahrer zur ersten Pyrenäen-Etappe an. Neben Boom fehlte auch der Italiener Ivan Basso, der am Vortag seine Hodenkrebs-Erkrankung bekanntgemacht hatte.

Mit seinem auffälligen Wert hatte Boom zwar nicht gegen das Recht des Weltverbandes UCI verstoßen, gemäß den Regeln der Bewegung für einen sauberen Radsport (MPCC) hätte Boom aber nicht starten dürfen. Astana gehörte dieser Vereinigung an, Teamchef Alexander Winokurow ignorierte die Richtlinien jedoch. Das Team aus Kasachstan hatte nach fünf Dopingfällen im Vorjahr erst im zweiten Anlauf die WorldTour-Lizenz erhalten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal