Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Sieg für Pelucchi - Kittel in Katowice ohne Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Sieg für Pelucchi - Kittel in Katowice ohne Chance

04.08.2015, 19:15 Uhr | dpa

Radsport: Sieg für Pelucchi - Kittel in Katowice ohne Chance. Der Italiener Matteo Pelucchi (M) feiert seinen Sieg auf der 3.

Der Italiener Matteo Pelucchi (M) feiert seinen Sieg auf der 3. Etappe der Tour de Pologne. Foto: Andrzej Grygiel. (Quelle: dpa)

Katowice (dpa) - Marcel Kittel hat auch am Dienstag seinen zweiten Etappensieg bei der 72. Polen-Radrundfahrt verpasst.

Im Massenspurt auf dem 3. Teilstück von Zawiercie nach Katowice über 166 Kilometer war der Thüringer ohne Chance gegen den Italiener Matteo Pelucchi, der schon tags zuvor mit einer umstrittenen Attacke Kittel auf Platz zwei verwiesen hatte. Sein Teamkollege Roger Kluge aus Eisenhüttenstadt hatte für Pelucchi den Schlusssprint angezogen und ihn in eine ideale Position gebracht. Zweiter wurde in Giacomo Nizzolo gleichfalls ein Italiener.

Katowice war damit für Marcel Kittel nicht so ein gutes Pflaster wie vor vier Jahren, als er dort einen seiner vier Etappensiege erkämpft hatte und auf der abfallenden Zielgeraden einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt hatte. Im Gesamtklassement behauptete Kittel seine knappe Führung, die er zum Auftakt in Warschau erkämpft hatte.

Einen Tag nach Platz zwei in Dabrowa Gornice hatte sich Kittels Ärger über den dort verpassten Tagessieg noch nicht gelegt. "Ich möchte kein schlechter Verlierer sein, aber meiner Meinung nach war das völlig unnötig, mir so nah zu kommen, denn normalerweise hält man seine Fahrlinie", beklagte sich der Erfurter über Sieger Pelucchi.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal