Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Team Stölting steigt mit neuem Partner in zweite Liga auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Team Stölting steigt mit neuem Partner in zweite Liga auf

20.08.2015, 13:54 Uhr | dpa

Radsport: Team Stölting steigt mit neuem Partner in zweite Liga auf. Lennard Kämna wird eine große Zukunft vorausgesagt.

Lennard Kämna wird eine große Zukunft vorausgesagt. Foto: Javier Lizon. (Quelle: dpa)

Gelsenkirchen (dpa) - Das Radsport-Team des Dienstleisters Stölting steigt mit dem dänischen Partner Cult-Energy in die zweite Radsport-Liga auf.

Die Mannschaft aus Gelsenkirchen gab die neue Kooperation mit dem zuletzt in Finanzschwierigkeiten geratenen Getränke-Hersteller aus dem Nachbarland bekannt. Die Zusammenarbeit ist für vorerst drei Jahre konzipiert, das Team fährt unter dänischer Lizenz.

An der Spitze der neuen Pro Continental-Equipe CULT-Energy-Stölting stehen die bewährten Kräfte Linus Gerdemann und Fabian Wegmann sowie das Supertalent Lennard Kämna. Gerdemann gewann 2007 eine Etappe der Tour de France und fuhr einen Tag in Gelb, Wegmann holte drei deutsche Meistertitel, Kämna ist U19-Weltmeister im Zeitfahren.

"Der Aufstieg in die Pro Continental-Kategorie bietet uns die Chance, sich auch auf einem höheren Level zu beweisen", sagte Stölting-Chef Hans Mosbacher. Sportdirektor Michael Skelde sprach von einem "großen Tag". Jochen Hahn, Sportchef bei Stölting, sieht "beste Voraussetzungen, mit einer guten Mischung von erfahrenen Profis und jungen Talenten durchzustarten".

Als Pro Continental-Team ist die Mannschaft bei den großen Eintagesrennen und Länder-Rundfahrten auf Wildcards angewiesen. CULT-Energy-Stölting startet in der selben Klasse wie der Tour-Teilnehmer Bora-Argon 18.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal