Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Degenkolb bei Vuelta knapp von Sbaragli geschlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Degenkolb bei Vuelta knapp von Sbaragli geschlagen

31.08.2015, 18:18 Uhr | dpa

Radsport: Degenkolb bei Vuelta knapp von Sbaragli geschlagen. John Degenkolb musste seinen Kontrahenten ziehen lassen.

John Degenkolb musste seinen Kontrahenten ziehen lassen. Foto: Sebastian Kahnert. (Quelle: dpa)

Castellón (dpa) - Radprofi Kristian Sbaragli hat auf der 10. Etappe der Vuelta den Tagessieg von John Degenkolb verhindert. Der Italiener setzte sich im Spurt auf der 700 Meter langen Schluss-Passage gegen den Wahl-Frankfurter knapp durch.

Der Spanier José Rojas fuhr auf dem 146,6 Kilometer langen Teilstück von Valencia nach Castellón als Dritter durchs Ziel. Somit muss Degenkolb weiterhin auf seinen insgesamt zehnten Etappensieg auf der Spanienrundfahrt warten.

Degenkolbs niederländischer Teamkollege Tom Dumoulin verteidigte das Rote Trikot des Gesamtführenden. Ihm folgen nach wie vor Joaquim Rodriguez aus Spanien mit einem Rückstand von 57 Sekunden und der Kolumbianer Esteban Chaves mit zwei weiteren Sekunden.

"Für mich ist heute ein Traum wahr geworden", sagte der glückliche Sieger Sbaragli. Bereits viermal habe er versucht, eine Etappe im Sprint zu gewinnen, "jetzt hat es endlich geklappt." Zuerst habe er gedacht, er habe den Schlussspurt zu früh angezogen, "doch dann dachte ich: jetzt oder nie, ich zieh das jetzt voll durch."

Am Dienstag legt die Vuelta einen Ruhetag ein. Weiter geht es am Mittwoch mit der elften Etappe über 138 Kilometer von Andorra la Vella nach Cortals d'Encamp.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal