Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Armstrong legt Rechtsstreit mit SCA bei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Armstrong legt Rechtsstreit mit SCA bei

27.09.2015, 18:30 Uhr | dpa

Radsport: Armstrong legt Rechtsstreit mit SCA bei. Lance Armstrong hatte 2013 gestanden, gedopt zu haben.

Lance Armstrong hatte 2013 gestanden, gedopt zu haben. Foto: Shawn Thew. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - Mit einer Zahlung von rund zehn Millionen Dollar und einer Entschuldigung hat der lebenslang gesperrte Ex-Radstar Lance Armstrong einen Rechtsstreit mit dem Versicherungsunternehmen SCA Promotions beigelegt.

"Ich bin froh, dass ich die Sache hinter mir gelassen habe und möchte mich für mein Fehlverhalten bei SCA und ihrem Vorstandschef Bob Hamman entschuldigen", teilte Armstrong in einem Statement mit.

Armstrong hatte 2006 7,5 Millionen Dollar von SCA für seine sieben Siege bei der Tour de France erhalten. Dabei hatte er 2005 unter Eid ausgesagt, bei seinen Erfolgen nicht gedopt gewesen zu sein. 2013 hatte er nach langem Leugnen umfassendes Doping gestanden und alle Tour-Titel verloren.

Armstrong hatte sich lange Zeit gegen die Forderungen von SCA gewehrt, war vor Gericht mit seinem Anliegen aber stets gescheitert. Erst im Februar hatte sich ein dreiköpfiges Schiedsgericht in Dallas mit 2:1 Richterstimmen für SCA ausgesprochen.

Der schlimmste Prozess wartet auf Armstrong aber noch. Das US-Justizministerium hat Armstrong wegen Steuerbetrugs angeklagt, was den Texaner bis zu 100 Millionen Dollar kosten könnte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal