Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Nibali gewinnt 109. Lombardei-Rundfahrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Nibali gewinnt 109. Lombardei-Rundfahrt

04.10.2015, 19:13 Uhr | dpa

Radsport: Nibali gewinnt 109. Lombardei-Rundfahrt. Vincenzo Nibali feiert seinen Sieg bei der Lombardei-Rundfahrt.

Vincenzo Nibali feiert seinen Sieg bei der Lombardei-Rundfahrt. Foto: Angelo Carconi. (Quelle: dpa)

Como (dpa) - Der große Favorit Vincenzo Nibali hat nach 245 Kilometern die 109. Lombardei-Rundfahrt im Alleingang gewonnen.

Der italienische Radprofi verwies den Spanier Danniel Moreno mit rund 20 Sekunden Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Der Franzose Thibaut Pinot wurde Dritter. Nibali war von der Vuelta ausgeschlossen worden, nachdem er sich auf einer Steigung am Begleitwagen festgehalten hatte.

Der italienische Meister Nibali hatte seinen Coup nach auf der vorletzten Abfahrt eingefädelt. Nach drei fruchtlosen Antritten berghoch setzte er sich bergab mit einer halsbrecherischen Fahrt von einer Spitzengruppe ab. Der Kapitän des kasachischen Astana-Teams, der bei der Tour de France auf Rang vier gefahren war, rettete im letzten großen Eintagesrennen der Saison einen Mini-Vorsprung ins Ziel in Como.

Deutsche Profis spielten in der Endabrechnung keine Rolle. Der Tour-Etappensieger Simon Geschke aus Berlin war zu Beginn des Rennens Mitglied einer großen Ausreißergruppe, die bis zu acht Minuten Vorsprung hatte. Nibali feierte als 68. Italiener einen Sieg beim "Rennen der fallenden Blätter".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal