Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Mark Cavendish kehrt für Olympia 2016 auf die Bahn zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport bei Olympia 2016  

Ex-Weltmeister Mark Cavendish kehrt auf die Bahn zurück

31.12.2015, 12:37 Uhr | dpa

Radsport: Mark Cavendish kehrt für Olympia 2016 auf die Bahn zurück. Sprint-Spezialist Mark Cavendish kehrt auf die Bahn zurück.

Sprint-Spezialist Mark Cavendish kehrt auf die Bahn zurück. Foto: Sebastien Nogier. (Quelle: dpa)

Hongkong (dpa) - Der ehemalige Straßen-Weltmeister Mark Cavendish kehrt auf die Bahn zurück und startet Mitte Januar beim Weltcup in Hongkong. Der 30-Jährige will sich für die britische Olympia-Mannschaft der Bahnradsportler in Rio de Janeiro qualifizieren. Cavendish will im Omnium starten.

"Ich würde es nicht einen verzweifelten Versuch nennen, aber wahrscheinlich ist es seine letzte Chance. Cavendish muss in Hongkong liefern. Gefühle spielen keinen Rolle", sagte Großbritanniens deutscher Cheftrainer Heiko Salzwedel der "Times". Mit Ed Clancy (Olympia-Bronze 2012 Omnium) und Jon Dibben (Vize-Europameister) gibt es zwei weitere Kandidaten für einen Olympia-Startplatz. "Wir haben einen Luxus-Problem. Es ist wahrscheinlich einfacher, Olympia zu gewinnen als unsere Ausscheidung", sagte Salzwedel.

Cavendish hatte 2008 bei den Spielen in Peking als Weltmeister zusammen mit Bradley Wiggins Platz vier im Madison belegt und als einziger Brite auf der Bahn keine Medaille gewonnen. Vier Jahre später belegte er im olympischen Straßenrennen in London nur Platz 29. Auf dem Straßen-Kurs in Rio gelten Sprinter als chancenlos. Bei der Tour de France gewann er 26 Etappen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal