Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Flandern-Rundfahrt 2016: John Degenkolb will das Triple

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

John Degenkolb will mit Flandern-Sieg Triple

03.01.2016, 14:32 Uhr | dpa

Flandern-Rundfahrt 2016: John Degenkolb will das Triple. John Degenkolb konzentriert sich auch in diesem Jahr auf die Klassiker.

John Degenkolb konzentriert sich auch in diesem Jahr auf die Klassiker. Foto: Etienne Laurent. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - John Degenkolb will das Triple. Nach seinen Siegen im Vorjahr bei den Frühjahrs-Klassikern Mailand-Sanremo und Paris-Roubaix setzt der Radprofi am 3. April in Belgien alles auf Sieg.

"Die Klassiker sind wieder das große Ziel. Sanremo, Roubaix, dazu die Flandern-Rundfahrt. Das Triple voll zu machen, wäre ein Traum", sagte der Wahl-Frankfurter im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Vom Teamtreffen im November hat sich Degenkolb sein Original-Rad aus Roubaix mit nach Hause genommen. "Der ganze Dreck ist noch drauf und ich werde ihn nie abwaschen", sagte der Klassikerjäger, der am 12. April 2015 in Nordfrankreich als zweiter deutscher Radprofi nach Josef Fischer (1896) gewann.

Nachdem sein früherer Teamkollege Marcel Kittel das Giant-Alpecin-Team verlassen hatte, steht Degenkolb nach eigenem Bekunden "ein bisschen" zwischen den Stühlen. "Zum einen ist es eine Situation, die für mich nicht unvorteilhaft ist, zum anderen ist es klar, dass wir mit Marcel mehr Siege erreicht hätten. Deshalb liegt der Druck jetzt mehr bei mir, auch im Sprint. Aber in erster Linie werde ich mich selbst - und das Team wird das genauso tun - an den Klassikern messen", sagte Degenkolb weiter.

Am kommenden Donnerstag präsentiert er sich mit seinem Team in der italienischen Botschaft in Berlin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal